Wanderung: Von Breisach nach Gottenheim - Seite 4


Home
Radtouren-Berichte
Wander-Berichte
Rhein-Radweg
Main-Radweg
Breisach-Schluchsee-Wanderung
Tagestouren

Projekte
Impressum



< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 Weiter > >

Nach dem Weg unweit der Autostrasse, aber deutlich darüber, führt der Weg zur Strasse hin.

Wer will, kann hier die Strasse überqueren und durch die Obstgärten nach Ihringen gehen.

Aber ich will im Zentrum von Ihringen landen, um zum Brunnen bei der Sparkasse zu kommen. Daher biege ich hier links ab und steige noch einmal in den Weinberg.

Bei einer Verzweigung der Strassen geht es hier bergauf auf der kleineren, der beiden Weg.

Dieser Weg führt bald im Bogen auf den Weinberg und in Richtung Ihringen.

An einer Böschung entdecke ich blühenden Baldrian.
Die Asphaltstrasse wandelt sich bald zum Wiesenweg und ich zweifel etwas daran, hier richtig zu sein.

Doch dies ist genau der richtige Weg, um über die Weinberge von hinten nach Ihringen zu kommen.

Hin und wieder sehe ich violett blühende Zottelwicken.
Der Klatschmohn ist schon von weitem zu sehen, so sehr werden seine roten Blüten von der Morgensonne angeleuchtet.

Hier tummeln sich auch einige Hummeln und Bienen.

Bald erscheint auch Ihringen hinter den Weinbergen.

Meinen ersten Zwischenziel bin ich schon deutlich näher gekommen.

Eine schmale Treppe führt hinab in den Ort.

Sie ist so zugewuchert, dass ich mich frage, ob ich hier wirklich richtig bin.

Aber dann denke ich mir, wenn sich schon jemand die Mühe macht, ein Geländer zu montieren, wird es ein wichtiger Weg sein.

Und siehe da, es stimmt, denn ich lande auf einer Dorfstrasse.

An der Dorfstrasse ragt eine Löswand empor.

Hier kann man die zweite typische Bodenbeschaffenheit des Kaiserstuhls sehen.

Überall, wo sich der feine Staubsand halten konnte, haben sich dicke Schichten mit Lös angesammelt.

Der Lös macht die Kaiserstühler Böden besonders fruchtbar.

Hinter der Löswand geht es noch einen kleinen Schlenker auf einer Strasse namens "Weinsteige" entlang und dann erreiche ich die "Innenstadt" von Ihringen.
Hier steht auch tatsächlich ein Brunnen, der köstliches Wasser gibt.

Meine Wasserflaschen kann ich wieder auffüllen.

Doch der Brunnen sieht anders aus, als ich eigentlich dachte und ausserdem ist hier keine Sparkasse.

Auf dem Brunnenpfeiler wächst Hauswurz.

Das sieht sehr drollig aus.

Nach ein paar Metern auf der Hauptstrasse von Ihringen komme ich nicht nur zur Sparkasse, sondern auch zu dem eigentlich erwarteten Stockbrunnen.

Doch dieser Brunnen steht trocken da und gibt kein Wasser.

Da bin ich froh, dass ich vorher schon einen kleineren Brunnen gefunden habe.

< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 Weiter > >

Home   -   Up