Radtour: Am Rhein von Breisach nach Darmstadt und am Main entlang

Tag 2: Von Plittersdorf nach Speyer - 78 km

Home
Radtouren-Berichte
Wander-Berichte
Rhein-Radweg
Main-Radweg
Breisach-Schluchsee-Wanderung
Tagestouren

Projekte
Impressum



< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 Weiter > >

Am nächsten Morgen fahre ich zuerst etwa 20 km auf der deutschen Seite auf Sand-Wegen über die Dämme.

Dann komme ich wieder zu einer Fähre, diesmal von Neuburgweiher nach Neuburg.

Mit dieser Fähre fahre ich über den Fluss, denn die Strecke auf der linken Rheinseite soll sich angenehmer fahren als auf der rechten Seite, die nicht nur Sandwege, sondern auch die Ortsdurchfahrt Karlsruhe zu bieten hat.

Linksrheinisch sollen die Wege asphaltiert sein und ausserdem kann ich Karlsruhe umgehen.

Tatsächlich wird die Strecke auf herrlichen Asphaltwegen entlang der Rheindämme geführt.

Hier fährt es sich wie auf Sahne.

Ich bin ganz begeistert davon, wie angenehm es sich hier fährt.

Zwischendrin komme ich immer mal wieder an Altrheinarmen vorbei.

Teilweise sieht es hier wie verwunschen aus.

Irgendwann sehe ich in der Ferne die Kühltürme vom Kernkraftwerk Philipsburg.

Diese Türme sehen ziemlich beeindruckend aus.

Inzwischen ist es sehr heiss geworden und die Sonne brennt mir auf den Kopf. Das macht die Radelei ziemlich anstrengend.

Schliesslich erreiche ich Speyer.

Da der Radweg über eine Umleitung geführt wurde, lande ich in der Innenstadt und kann bei dieser Gelegenheit den berühmten Dom zu Speyer anschauen.

Dann komme ich zum Technikmuseum.

Hier kann man sogar von aussen einige interessante Flugzeuge, Schiffe und U-Boote bewundern.

Das Prunkstück dieses Museums ist ein Jumbojet, der über den Gebäuden aufgebaut ist, als würde er fliegen.

Im Hotel am Technikmuseum komme ich für diese Nacht unter.

Es ist hier zwar nicht ganz billig, aber dafür sehr ordentlich und in einem guten, neuen Zustand.

< < Zurück 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 Weiter > >

Home   -   Up